Rpl. Sechtem_Ost_Sep 12_Bericht

Die Rahmenplanung Sechtem-Ost wurde in einem Zeitraum von knapp zwei Jahren erarbeitet. Der Rat der Stadt Bornheim hat die links gezeigte Vorzugsvariante am 06.12.2012 einstimmig zur weiteren Umsetzung beschlossen.

Ziele und Themenschwerpunkte der Planung:

In Anlehnung an die Tradition der Siedlungsentwürfe der Gartenstadtbewegung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird ein Entwurf vorgeschlagen, in dem die Hauptstraßenzüge einen sanft geschwungenen Verlauf haben. Damit werden stets wechselnde Raumeindrücke ermöglicht, die jedem Straßenraum Individualität verleihen. Die Ortsränder wirken differenziert und haben eher die Anmutung einer gewachsenen als einer insgesamt geplanten und einheitlichen Anlage.

Auf ca. 1,9 Ha sollen Handels- und Dienstleistungsnutzungen in einem zentral gelegenen Mischgebiet entstehen. Auf insgesamt 12,6 ha Nettobauland können ca. 290 Wohneinheiten realisiert werden, was einer Aufnahmefähigkeit von ca. 730 Einwohnerinnen und Einwohnern entspricht. Etwa 3/4 der Wohnungen sind in Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern vorgesehen, ca. 1/4 in kleinen Mehrfamilienhäusern. Die Einzel- und Doppelhauseinheiten bilden mit ca. 2/3 des gesamten Wohnraumangebotes den Schwerpunkt. Eine gewisse an der Nachfrage orientierte Flexibilität bei der Unterteilung in Einzel- und Doppelhausgrundstücke lässt das städtebauliche Konzept zu.  

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stadt Bornheim.